Eigenschaften die einen guten Yogalehrer ausmachen

5 Eigenschaften die einen guten Yogalehrer ausmachen

Ich habe mich schon öfter gefragt, ob ich eigentlich eine gute Yogalehrerin bin. Klar, es gab schon einiges an Lob von meinen Schülern und die meisten kommen auch öfter als einmal. Das sollte mir schon sagen, dass es so verkehrt nicht sein kann. Trotzdem stellt man sich, oder zumindest ich mir, ab und zu die Frage, ob man das was man da tut, auch wirklich gut macht. Deshalb habe ich mir für mich, 5 Eigenschaften die einen guten Yogalehrer ausmachen, überlegt und möchte meine Gedanken dazu heute mit dir teilen.

Eigenschaften die einen guten Yogalehrer ausmachen

5 Eigenschaften die einen guten Yogalehrer ausmachen

Sie ermutigen und motivieren ihre Schüler

Ich hatte schon einige Schüler, die Dinge sagten wie: „Bei mir wird das nie so aussehen,“ oder „dafür bin ich nicht flexibel genug.“ Ja wir Yogis wissen mittlerweile, dass man sein Ego bevor man auf die Yogamatte steigt abschütteln sollte, aber das ist nicht immer leicht und gerade Yoganeulinge quälen sich häufig mit solchen Gedanken. Ich finde deshalb ist es immer wichtig seine Schüler zu motivieren und zu ermutigen, ihre Fortschritte zu loben und ihnen ein angenehmes Erlebnis auf ihrer Matte zu bescheren, das sie jedenfalls wiederholen möchten.

Sie wollen selbst immer mehr lernen

Egal wie viele Fortbildungen oder Teacher Trainings man auch gemacht haben mag, man lernt nie aus. Ein guter Yogalehrer versucht sich stets weiterzubilden, die Augen nach Neuerungen offen zu halten und auch offen für andere Wege und Richtungen zu sein. In meinen Augen gibt es nichts Schlimmeres als einen engstirnigen Yogalehrer, der die Meinung vertritt, dass nur seine Art und Weise zu unterrichten und nur sein Yogastil das Richtige sind. Sei immer offen für Neues und neugierig. Immer!

Sie sind authentisch

Authentizität ist eine der wichtigsten Eigenschaften eines Yogalehrers. Wer nicht authentisch ist, wird es auch nicht so rüberbringen und in Folge auch nicht gut unterrichten. Gute Yogalehrer sind ganz sie selbst und versuchen nicht sich in ihren Stunden zu verstellen oder andere nachzuahmen.

Sie sind präsent

Ein guter Yogalehrer ist während seines Unterrichts und auch davor und danach immer präsent. Klar wir sind alle gestresst, oft fällt es uns schwer den hektischen Alltag hinter uns zu lassen und wir haben 100 Dinge im Kopf. Aber wir sind es unseren Schülern schuldig, während der Yogastunde voll und ganz bei ihnen zu sein. Außerdem predigen wir doch auch immer, dass unsere Schüler präsent sein sollen. Wie sollen sie es schaffen, wenn wir es nicht sind?

Sie sind flexibel

Damit meine ich jetzt nicht den körperlichen Part. Gute Yogalehrer sind anpassungsfähig und flexibel, wenn es darum geht Themen, die sie sich für Klassen überlegt haben kurzfristig an die Bedürfnisse ihrer Schüler anzupassen. Es bringt nichts eine geplante Klasse mit fordernden Asanas zu unterrichten, wenn auf einmal lauter Neulinge in der Stunde sind. Die besten Lehrer sind die, die auch spontan sein können und denen es nicht unangenehm ist.

 

Findest du auch, dass diese Eigenschaften einen guten Yogalehrer ausmachen? Welche Eigenschaften sollten sonst noch mitgebracht werden? Ich freue mich über Kommentare.

Eigenschaften die einen guten Yogalehrer ausmachen

Das könnte dich auch interessieren:

10 Tipps für neue Yogalehrer

7 Gründe warum du ein Yoga Teacher Training machen solltest

Das solltest du bei der Auswahl deiner Yogalehrerausbildung beachten

 

1 Comment

  • Soll ein Lehrer vormachen und dann den Schülern bzw. Yogis zuschauen und evtl. Ratschläge geben oder Übungen mitmachen?

Leave a Reply

X
X
X