7 Gründe für ein Yoga Teacher Training

7 Gründe warum du ein Yoga Teacher Training machen solltest

Der Wunsch nach mehr Beiträgen für Yogalehrer bzw. über die Yogalehrerausbildung war groß, deshalb steht der ganze Oktober unter diesem Motto. Den Auftakt machen 7 Gründe warum du ein Yoga Teacher Training machen solltest und das eine der besten Entscheidungen deines Lebens sein wird.

Ganz egal, ob du die Intention hast Yoga zu unterrichten oder einfach nur deine Yogapraxis vertiefen und auf ein neues Level heben willst, die Entscheidung ein Yoga Teacher Training zu absolvieren, wird dein Leben grundlegend verändern…….

7 Gründe für ein Yoga Teacher Training

7 Gründe warum du ein Yoga Teacher Training machen solltest

Es bringt dich aus deiner Komfortzone

Die Entscheidung ein Yoga Teacher Training zu besuchen wird dich definitiv dazu bringen deine Komfortzone zu verlassen. Wir wissen, eine Komfortzone ist ein bequemer Ort aber kein Ort des Wachsens, deshalb ist es oft nötig sie zu verlassen, um neue Dinge zu lernen, zu erfahren und sich weiterzuentwickeln. Vermutlich wirst du vor deinem ersten Tag wahnsinnig nervös sein und nicht wissen was auf dich zukommt. So war es zumindest bei mir und während der Ausbildung habe ich nicht nur am ersten Tag meine Komfortzone verlassen, sondern jeden einzelnen Tag und das hat sich so unglaublich gut angefühlt und mir dabei geholfen zu wachsen.

Du wirst Freundschaften fürs Leben schließen

Aus einem Haufen fremder und kunterbunt zusammengewürfelter Menschen wird am Ende eine große Familie werden. Ein Yoga Teacher Training schweißt zusammen. Von Tag 1 an begegnest du deinen Mitschülern nicht auf einer oberflächlichen Ebene, sondern startest gleich mit dem „Deep Shit“. Du wirst Freundschaften fürs Leben schließen. Ich hab zum Beispiel mein Yin (auch Isa aus der Schweiz :)) während meines Yoga Teacher Trainings kennengelernt <3

Du lernst dich kennen und lernst dich selbst zu lieben

Während des Yoga Teacher Trainings beschäftigst du dich permanent mit dir selbst, dadurch lernst du dich selbst besser kennen und auch lieben. Dir wird Liebe und Mitgefühl für andere vermittelt und die Tatsache, dass du 200 Stunden von deinen Lehrern und Mitschülern umgeben bist, wird dir die Möglichkeit geben, das Beste in dir zu sehen. Die Tatsache, dass du jeden Tag erneut dazu gezwungen wirst deine Komfortzone zu verlassen, führt dazu, dass du dich immer besser und besser kennenlernen wirst. Einer der schönsten Gründe – sich neu in sich selbst zu verlieben.

Du hebst dein Wissen über Yoga auf das nächste Level

Pranayama, Meditation, Kirtan, Anatomie, die korrekte Ausrichtung der Positionen, Yogaphilosophie – dein Yoga Teacher Training ist voll gepackt mit Wissen über Yoga. Du wirst Yoga danach, egal ob du dich dazu entschließt zu unterrichten oder nicht, nie mehr mit den selben Augen sehen.

Du lernst zu meditieren

Bevor ich das Yoga Teacher Training besucht habe, hat Meditation keinen Platz in meinem Leben eingenommen Währenddessen haben wir allerdings JEDEN Tag meditiert. Das hat mich an meine Grenzen gebracht, ich musste dabei nicht nur einmal den Raum verlassen aber es hat mir auch gezeigt wie wertvoll Meditation tatsächlich ist und was für tolle Auswirkungen sie auf das alltägliche Leben haben kann.

Du wirst Lachen & Weinen

Du wirst lachen und weinen und noch mehr weinen. Dadurch, dass du dich so intensiv mit dir beschäftigst wird dein Inneres an die Oberfläche gekehrt. In diesem Inneren sind aber oft alte Verletzungen verborgen, die dazu führen, dass jede Menge Emotionen freigelassen werden, wenn sie hochkommen. Das ist normal, natürlich und ein wahnsinnig schöner Prozess, lass es nur zu. Du lernst verletzlich zu sein, zu vertrauen und loszulassen. Du wirst dich öffnen und ihr werdet gemeinsam lachen und weinen.

Du beschäftigst dich intensiv mit dir selbst

Wann hast du das letzte Mal Zeit gehabt dich intensiv nur mit dir selbst zu beschäftigen? Du erinnerst dich nicht? Kenn ich! Im Alltag gibt es immer 1.000 Dinge zu tun, da bleibt oft keine Zeit für DICH. Dabei bist DU das Wichtigste und während des Yoga Teacher Trainings hast du Zeit dich wirklich nur mit DIR zu beschäftigen. Dich weiterzubilden, dich deiner Yogapraxis zu widmen, deine Komfortzone zu verlassen, dich kennenzulernen, dich lieben zu lernen. Soooo schön.

 

Na zögerst du noch immer dich für ein Yoga Teacher Training einzuschreiben? Ich hoffe nicht :) Erzähl mir gerne von deinen Erfahrungen dazu in den Kommentaren, ich freu mich.

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Ausbildung die richtige für dich ist, kannst du dir „Das solltest du bei der Auswahl deiner Yogalehrerausbildung beachten“ durchlesen.

 

10 Comments

  • Danke für diesen tollen Artikel! Ich bin jetzt noch mehr bestärkt, dass ich die richtige Entscheidung für mich getroffen habe und ich kann es kaum erwarten, bis es bei mir soweit ist! Ich hoffe sehr, dass ich genauso gute Erfahrungen wie du machen werde und ich bin sooo gespannt! <3

  • Liebe Julia,
    ich überlege auch, ein Teacher Training zu machen. Danke für den tollen Artikel. Du hast mich in meiner Entscheidung bestärkt, Jetzt muss ich nur noch das richtige Teacher Training für mich finden.

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

  • Liebe Juiia,
    ich bin fest entschlossen eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen und möchte das gerne kompakt im Ausland machen. Da es, für mich als Studentin, eine Riesen Investition ist, ist mir wichtig, dass die Ausbildung gut und in Deutschland anerkannt ist. Leider ist es als „Unwissende“ super schwer herauszufinden welche Ausbildung qualitativ gut ist. Hast du zufällig Erfahrungswerte oder Verbindungen, die darüber Informationen haben?
    Ich bin über jeden Tipp dankbar!

  • Hallo Julia,
    Dass ist wirklich ein toller Bericht! Du schreibst mit viel Emotion und bringst uns Lesern und Yogis genau das rüber, was uns beschäftigt und interessiert!
    Ich möchte unbedingt eine Ausbildung zum Yogalehrer machen, leider weiß ich nicht richtig, wie ich es mit kleinem Kind und Arbeit umsetzen soll!?!
    Hast du Tipps?

    Wunderbaren sonnigen Sonntag noch!
    Namaste

  • Liebe Julia,

    Ich habe im Februar eine Yogalehrer Ausbildung begonnen und ich habe das Gefühl, dass mich jedes Ausbildungswochenende eine Treppenstufe weiter auf meinem persönlichen Yogaweg führt. Ich bin derzeit für ein Jahr in Elternzeit mit unserem zweiten Kind und es ist mitunter sehr anstrengend für mich alles unter einen Hut zu bekommen, aber es fühlt sich für mich, wie eine Fügung an und ich kann es kaum erwarten in einem Jahr selbst unterrichten zu dürfen.
    Vielen Dank für deine vielen Tipps und Anregungen.

    Weiterhin alles liebe

    • Hallo Julia, hallo Alexandra,
      Ein sehr schöner Bericht von dir Julia.
      Ich überlege schon lange eine Yogalehrer Ausbildung zu machen, aber ich habe Respekt davor dass mit zwei Kindern zu schaffen. Daher wollte ich euch beide fragen ob ihr vielleicht Tipps bzw Anregungen für mich habt.
      Würde mich mega über ein paar Informationen freuen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Leave a Reply

X
X
X