Yoga in London

Yoga in London

Als Yogalehrerin war es für mich klar, dass ich in London unbedingt eine Yogastunde besuchen möchte. Im Vorfeld hatte ich über Yoga in London gehört, dass es schnell und anstrengend sein soll. So wie die Londoner selbst, super busy.

Nach viel Recherche, Entscheidungsschwierigkeiten und einigem Hin und Her, habe ich mich schließlich für eine Stunde bei Fat Buddha Yoga entschieden.

Fat Buddha Yoga – Peace.Love.Look good naked.

yogaandjuliet_london_82

Fat Buddha Yoga ist eine moderne Interpretation des klassischen Yogas. Genau so wie ich es gerne mag. Gegründet wurde es von DJane und Yogini Jessica Skye. Unterrichtet wird an ungewöhnlichen Orten, in unkonventioneller Art und Weise. Die von mir besuchte Stunde fand sonntags unter dem Motto „The Rehab“ im hippen Shoreditch statt. An diesem Tag war ich zwar zum Glück nicht verkatert (das hatte ich bereits am Vortag erledigt) aber ein bisschen Detox Yoga schadet ja bekanntlich nie. Die Location war cool. Ein Raum im Hotel „The Hoxton„. Die Stunde an sich war in Ordnung, aber ehrlich gesagt nichts Besonderes. Ich hatte mir ein wenig mehr erwartet. Ich habe Jessica im Vorfeld auch kontaktiert, worauf keine Antwort kam und nach der Stunde das Gespräch gesucht, um sie ein bisschen besser kennenzulernen. Auch das war leider eher weniger erfolgreich.

Mein Fazit: Ihre Ansätze gefallen mir gut, die Umsetzung ist aber leider nur okay. Eine coole Yogastunde hat sie aber noch im Angebot – Yoga im bekannten Londoner Club „Ministry of Sounds„. Yoga zu Clubmusik und Diskolicht – stell ich mir schon sehr toll vor.

yogaandjuliet_london

Andere Yogastudios die ich mir noch anschauen wollte waren folgende:

Tri Yoga

Gibt es gleich vier Mal in London und hat einen sehr guten Ruf. 180 Klassen von Ashtanga über Restorative.

Yoga Brunch Club

An ausgewählten Sonntagen kann man an schönen Orten in London am Yoga Brunch Club teilnehmen. Nach einer Yogastunde wird gemeinsam gegessen. Meine beiden Leidenschaften vereint. Top!

The Life Centre

Das Studio ist in Notting Hill und existiert bereits seit 1993. Eines der älteren der Stadt. Es soll außerdem sehr entspannt sein. Im Hauptraum gibt es ein Glasdach.

2 Comments

  • Oh wie lustig, im Hoxton haben wir gewohnt, als wir in London waren.
    Das klingt ja aber eh nicht so cool, was du da von deiner Stunde berichtest und auch etwas unfreundlich von der hippen Yogini-DJane.

    Alles Liebe,
    Ulli

Leave a Reply

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

BALI YOGA RETREATS SPECIAL

 

FEBRUAR 2019

 

BRING A FRIEND 

spart euch jeder 20% auf den Normalpreis

X
X