Ikigai Yoga & Juliet

Finde dein Ikigai

Ikigai (jap. 生き甲斐 Lebenssinn) bedeutet frei übersetzt „das, wofür es sich zu leben lohnt“, „die Freude und das Lebensziel“ oder „das Gefühl, etwas zu haben, für das es sich lohnt, morgens aufzustehen“.

Ikigai Yoga & Juliet

Was ist Ikigai?

Die oft langwierige und gründliche Selbsterforschung hat in der japanischen Kultur beim Streben und der Suche nach Ikigai eine wichtige Bedeutung. Es ist ein sehr persönlicher Vorgang und das Ergebnis von Mensch zu Mensch verschieden. Dein Ikigai muss nicht mit meinem übereinstimmen und umgekehrt. Wenn man sein Ikigai gefunden hat, bewirkt es ein Gefühl der Lebensfreude und der tiefen inneren Zufriedenheit.

Die Japaner sind davon überzeugt, dass jeder Mensch ein Ikigai hat. Manche Menschen haben es gefunden und sind sich ihres Ikigai’s bewusst, andere suchen noch danach aber tragen es bereits in sich. Tief in unserem Inneren ist unser Ikigai verborgen und wir müssen geduldig suchen und bis in die Tiefe unseres Wesens vordringen, um es zu finden.

Ikigai Yoga & Juliet

Wie finde ich mein persönliches Ikigai?

Yoga & Meditation

Ikigai Yoga & Juliet

Yoga kann auf der Suche nach deinem persönlichen Ikigai eine große Hilfe sein. Warum? Weil Yoga dabei helfen kann den Blick nach innen zu richten und dich mit dir selbst zu beschäftigen. Oft leben wir so sehr im Außen und sind vermeintlich viel zu beschäftigt, um uns mit uns selbst zu befassen. Ablenkungen gibt es überall und wir greifen lieber zum Handy und scrollen durch Social Media, als zu beobachten, was eigentlich in uns los ist. Beim Yoga gibt es allerdings keine Ablenkung. Es gibt nur uns und unsere Yogamatte. Bei der körperlichen Praxis wirst du bemerken, dass du den Blick mit der Zeit auch nach innen zu richten beginnst. Du beginnst durch Yoga besser auf deinen Körper zu hören und spürst in dich hinein.

Im Grunde gilt dasselbe auch für die Meditation. Du beginnst dich mit deinem Geist zu befassen und deine Gedanken und Gefühle zu beobachten.

Je länger du Yoga praktizierst und meditierst, desto mehr wirst du das im Unterricht erlernte auch in den Alltag mitnehmen können. Du wirst nicht nur während der Yogastunde und der Meditation zum Beobachter deiner Gedanken, sondern nimmst plötzlich auch Gefühlsausbrüche, die du im Alltag erlebst aus einer anderen Perspektive wahr, statt dich ihnen immer nur hilflos auszuliefern und mit allen Gefühlen mitzuschwingen. Durch das Praktizieren von Achtsamkeit wachst du aus Gewohnheiten und unbewussten Handlungen auf und wirst dich fragen: „Warum mache ich das eigentlich gerade? Weil ich das wirklich will oder weil man das eben so macht?“ Vielleicht wirst du dich auf fragen, ob du Erfüllung in deiner jetzigen Situation und in dem was du tust findest. Äußerlichkeiten werden unwichtiger und du wirst feststellen, dass der Schlüssel zu einem glücklichen und zufriedenen Leben weder Geld und Erfolg noch andere äußere Umstände sind, sondern alles was du dafür brauchst bereits in dir ist. Du wirst dich besser mit deinem Herz, deinem Bauch und deiner Intuition verbinden und wieder lernen, was sie dir zu sagen haben. Vor allem aber wirst du feststellen, dass du tief in dir bereits ganz genau weißt, in welche Richtung dein Weg gehen soll. Die inneren Bedürfnisse und der innere Wille sind der Schlüssel bei der Suche nach dem eigenen Weg und genau durch die Wiederherstellung der Verbindung zu deinem Inneren kann Yoga auch dabei helfen deinen Weg zu finden.

Yoga & Juliet – finde deinen Weg und Lebe deine Träume mit 8 Vinyasa Yoga Flows

Journaling

Ikigai Yoga & Juliet

Neben Yoga und Meditation ist Journaling auch ein tolles Tool, um seinem persönlichen Ikigai näherzukommen.

Beim Journaling kannst du dir dir beispielsweise folgende Fragen stellen:

  • Was mache ich aus meinem Leben? Bin ich glücklich? Habe ich meine Erfüllung gefunden?
  • Wozu fühle ich mich hingezogen? Entspricht es dem, was ich im Augenblick mache?
  • Was habe ich als Kind gern getan? Machen mir diese Dinge auch heute noch Freude?
  • Was interessiert mich im Augenblick am allermeisten? Was erfüllt mich tief im Innersten?
  • Worin bin ich wirklich gut? Was sind meine Stärken und Talente?
  • Wer hat mein Leben positiv beeinflusst?
  • Was willst du in 20 Jahren haben bzw. tun?
  • Was ist besonders wichtig für dich? Wofür lebst du?
  • Wie kann ich einen positiven Einfluss auf diese Welt ausüben?

Ikigai Yoga & Juliet

Was Ikigai mit Yakult zu tun hat?

Ikigai ist eine japanische Lebensphilosophie und die Heimat von Yakult ist Japan. Dort wurde das Getränk vor 85 Jahren vom japanischen Wissenschaftler Dr. Shirota entwickelt. Mittlerweile ist Yakult auf der einen Seite zu einem Getränk geworden, das für viele Japaner zum täglichen Ritual gehört. Auf der anderen Seite hat der gesunde Lebensstil der Japaner und ihre Mentalität auch Yakult nachhaltig beeinflusst. Und die Philosophie des Ikigai’s ist eines dieser Geheimnisse. Schön oder?

 

Leave a Reply

X
X
X